Medienbildung

Wettbewerb: Der Hörwurm

Alle niedersächsischen Grundschülerinnen und -schüler können am Hörspielwettbewerb ‚Der Hörwurm‘ teilnehmen. Dabei ist, wer ein Hörspiel von maximal zehn Minuten Länge und eine kurze Projektbeschreibung einreicht. Einsendeschluss ist bis zum 15. Januar 2021 verlängert.

Nehmen Sie mit Ihren SchülerInnen teil!

Lesen Sie mehr

Stark nachgefragt: Digitale Fortbildungsangebote

Zwischen März und dem Ende der Sommerferien haben sich rund 39.000 Lehrkräfte aus Niedersachsen digital fortgebildet. Alleine in der unterrichtsfreien Zeit der Sommerferien nahmen 3.720 niedersächsische Lehrkräfte an 170 Online-Kursen des NLQ teil. Unter dem Label “Digitales_Sommerangebot” realisierten die zwölf Kompetenzzentren für regionale Lehrkräftefortbildung gemeinsam mit dem NLQ dieses umfangreiche Angebot - und es wird weitergehen!

Lesen Sie mehr

Schulische Medienbildungskonzepte

Medienbildungskonzepte verbinden pädagogische, technische und organisatorische Aspekte. Sie integrieren den Medieneinsatz in den Unterricht und bilden die Kooperationsbasis für Kollegium, Schulleitung und Schulträger.
Ein schulisches Medienbildungskonzept ist in Niedersachsen Voraussetzung dafür, dass eine Schule vom Schulträger die finanzielle Unterstützung des Digitalpakts erhalten kann. Auf den Folgeseiten informieren wir Sie, was Sie für Ihr schulisches Medienbildungskonzept berücksichtigen müssen.

Lesen Sie mehr

Werkzeuge und Methoden

Sie kommunizieren in dieser besonderen Zeit eher per Mail mit ihren SchülerInnen und suchen nach Ideen wie Unterricht ohne Schule funktionieren kann? Oder war der Medieneinsatz in ihrem Unterricht auch schon vor Corona keine Unbekannte? Vielleicht sind Sie aber auch der Medienprofi in Ihrer Schule, der KollegInnen bereits vor den Schulschließungen unterstützte?
Mit unserer Ideensammlung hoffen wir, dass wir jede und jeden von Ihnen inspirieren können. Überdies verweisen wir auf die Hilfen zur Niedersächsischen Bildungscloud (NBC) der Landesinitiative n-21.

Lesen Sie mehr

Sprachbildung mit digitalen Medien

Sprachliche Vielfalt gehört längst zum Unterrichtsalltag. Birgt sie auch enormes Potenzial, ist es nicht immer leicht, die Lernenden individuell bei der Entwicklung ihrer bildungssprachlichen Kompetenzen zu unterstützen. Ein Weg kann hier die Nutzung digitaler Medien sein. Die Projektplattform »kits« (Kompetent in Technik und Sprache) unterstützt Schulen ganz konkret bei der Umsetzung von Projekten zur Sprachbildung mit digitalen Medien.

Lesen Sie mehr

Digitalpakt

Um im Rahmen des Digitalpakts gefördert zu werden, muss jede Schule ein schuleigenes Medienbildungskonzept vorlegen. Denn mit dem Medienbildungskonzept dokumentieren Sie eine Verbindung zwischen der Ausstattung und Internetanbindung, dem pädagogischen Einsatzkonzept, dem Erwerb von Medienkompetenzen im schuleigenen Curriculum sowie einer bedarfsgerechten Fortbildungsplanung der Lehrkräfte. Bei der Erstellung dieses Medienbildungskonzeptes kann die Medienberatung Niedersachsen des NLQ bedarfsgerechte Unterstützung leisten.

Lesen Sie mehr

nline

Beraterdatenbank

Sie möchten das schulische Medienbildungskonzept überarbeiten, wissen aber nicht genau, wie Sie das angehen sollen? Sie möchten für den Fremdsprachenunterricht gemäß der curricularen Vorgaben neue Medien einsetzen, haben aber keine Vorstellung, wie Sie das umsetzen können? In der Beraterdatenbank finden Sie Ansprechpartner, die Sie bei diesen und allen Fragen rund um Medieneinsatz und Medienbildung in der Schule kostenlos beraten und unterstützen.

Lesen Sie mehr

#MethodenGuide

Der Methodenguide ist eine Web-App für SchülerInnen und auch für Lehrkräfte. SchülerInnen können in Zeiten von Corona den Guide sinnvoll nutzen und werden beim Lernen mit Tablet-Computern und Smartphones unterstützt - allein und in Gruppen. Dabei werden Tipps für Präsentationen, zu Projekt- und Facharbeiten gegeben.
Lehrkräften werden Anregungen für Unterricht geboten und gezeigt, wie sich digitale Werkzeuge beim Lernen einbinden lassen. Ob als App auf Smartphone oder Tablet oder als Modul in IServ, probieren Sie die Web-App selbst aus!

Lesen Sie mehr

Good News - Bad News - Fake News

Die interaktiven Unterrichtsmaterialien sollen Schülerinnen und Schüler für das Themenfeld „Journalismus und Fake News“ sensibilisieren und ihnen Handwerkszeug mitgeben, sich in ihrem Alltag kritischer mit Informationen aus unterschiedlichen Medien auseinanderzusetzen.

Lesen Sie mehr

Werbung und Influencer

Influencer sind beeinflussende oder meinungsmachende Personen, die zur Alltagswelt der meisten Kinder und Jugendlichen gehören. Sie genießen bei denen, die ihnen folgen, ein hohes Ansehen. Sie sind z.B. Instagrammer-, Blogger- oder YouTuberInnen, denen auch viele SchülerInnen folgen. Influencer mit der größten Reichweite können über soziale Medien bis zu mehrere Millionen Menschen erreichen. Ihre Reichweite und ihre Möglichkeit, Meinungen zu beeinflussen, macht sie besonders interessant für Werbetreibende, die ihre Marken, Ideen und Produkte bekannt machen wollen.

Lesen Sie mehr

Fake News - Glaubwürdigkeit in den Medien

Fake News, also Fehl- und Desinformationen sind kein neues Phänomen. Falsche Informationen wurden bereits zu früheren Zeiten verwendet, beispielsweise im Krieg zu Propagandazwecken. Heute können Fake News aber mithilfe des Internets leichter verbreitet werden und somit viel mehr Menschen erreichen. Daher ist es besonders wichtig, dass Fake News als solche erkannt werden. Unterricht in der Schule muss dazu beitragen.

Lesen Sie mehr

Letzte Änderung: 02.12.2020

Drucken
zum Seitenanfang